Ikonen

 

Das Wort Ikone wurde dem russischen Wort "ikónia" entlehnt, aber es entstammt aus dem griechischen Wort "eikón", das wiederum "Bild" oder "Abbild" bedeutet. Ikonen werden als Christusikonen, Marienikonen, Apostel- oder Heiligenikonen dargestellt. Auch bestimmte Szenen aus der Bibel und Mysterien (z. B. Auferstehung und Dreifaltigkeit) finden ihre Darstellung auf Ikonen. In der östlichen Tradition sind die Ikonen ein Fenster in die geistliche Welt und werden entsprechend verehrt. Die Verehrung gilt nicht der Ikone als Gegenstand aus Holz und Farbe, sondern der dargestellten Person (z. B. Jesus Christus) bzw. dem  jeweiligen Mysterium (Ostern, Weihnachten, ...).

 

Immer mehr Menschen entdecken neu die ostkirchlichen Ikonen. Durch jede Ikone geschieht Verkündigung des Glaubens. Der Betrachter wird eingeladen in den "Himmel" einzutauchen und so Gott zu begegnen.

 

In unserem Atelier werden Drucke von klassischen Ikonen sowie neuere Darstellungen aus dem XX. Jahrhundert auf Holz aufgeklebt. Die bei uns hergestellten Ikonenbilder eignen sich zur Gestaltung einer Gebetsecke, sowie als Geschenk für verschiedenste Anlässe wie Taufe, Kommunion, Firmung, Eheschließung, Priesterweihe usw..

 

Auch ist es möglich nach Absprache eigene von Ihnen ausgesuchte Motive auf Holz aufkleben zu lassen.

Angebot aus unserem Atelier:


² Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.